Start Agenturen Spreefreunde launchen digitales Event-Format EMMA

Spreefreunde launchen digitales Event-Format EMMA

76

Die Berliner Livekommunikations-Agentur Spreefreunde hat mit EDE (Emotional Digital Events) und EMMA (Emotional Moments Much Appreciated) zwei digitale Event-Formate vorgestellt, die einen sofortigen Einsatz ermöglichen.

EMMA ist die „kleine Schwester“ von EDE, der bereits seine Praxistauglichkeit belegen konnte. Zum Start von EMMA versandten die Spreefreunde eine schicke Signature Box mit fünf hochwertigen Nussmischungen. Für jeden Werktag konnten sich die Empfänger über eine neue Powerfood-Überraschung freuen, die eigens von den Gebrüdern Eggerts für die Spreefreunde hergestellt wurde – verbunden mit einem handschriftlichen Gruß: „Wir haben alle was zu knabbern.“

EMMA kann mehr – lautet die Botschaft. Kunden bekommen mit der Box eine hundertprozentig individualisierte Botschaft an die Haustür oder an den Arbeitsplatz geliefert. Diese enthält ein Ticket für einen digitalen Event beziehungsweise ein digitales Meeting und – dem Anlass entsprechend – ein stimulierendes Element. Das kann beispielsweise ein Schal des Lieblingsvereins, ein Firmentrikot und ein gebrandetes Bier sein. Dazu gibt es noch die passenden Koordinaten zum Event: Zeit, Landingpage und Registrierung. Weiterhin erhalten die Teilnehmer des Digital-Events alle Infos noch einmal per E-Mail. Am Veranstaltungstag sitzt der Kunde vor der Kamera und begrüßt seine Teilnehmer im Video-Chat. Für das Programm sorgt EMMA – oder EDE.

Mit dem neuen Digitalformat launchen die Spreefreunde ein weiteres emotionales Ereignis im VIP-Style. Fester Bestandteil ist die Box, die als Incentive funktioniert, neugierig macht und Vorfreude weckt. „Jede Box ist anders“, so Jens Darsow, Geschäftsführer der Spreefreunde. „Wir passen sie den Anlässen an, damit sie als Türöffner, Motivator oder Neugierigmacher funktioniert.“

Die Box teasert das eigentliche Geschehen aber nur an und leitet zum Content über, der darauf aufbaut. Dazu Jens Darsow: „Der Schal des Lieblingsvereins setzt nur einen Impuls. Alle Teilnehmer schauen sich anschließend vielleicht ein besonders attraktives Fußballspiel gemeinsam an – kommentiert von einem Fußball-Promi aus der Nationalmannschaft oder einem Moderator wie Micky Beisenherz. Danach oder in der Halbzeitpause besteht dann Gelegenheit zum Austausch zwischen Gastgeber und Kunden – stimuliert und begleitet von Emotionen und einem gemeinschaftlichen Erlebnis.“

Mit EDE und EMMA wollen die Spreefreunde nicht nur belebende Elemente während der Covid-19 Pandemie platzieren, sondern auch eine Brücke in die Zukunft schlagen. Jens Darsow: „Nichts geht über Live-Erlebnisse, was aus bekannten Gründen momentan nur eingeschränkt möglich ist. EDE und EMMA helfen über diese Phase hinweg, werden aber auch dann an der Seite der Kunden bleiben, wenn der Re-Start in der Livekommunikation möglich ist. Wir glauben, dass bei Live-Events auch künftig nur ein Teil der Menschen vor Ort sein wird, während sich weitere Teilnehmer dann in einen Stream einloggen. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern erhöht auch die Reichweite und ist ein Ergebnis unserer aktuellen Gespräche mit den Kunden.“ Weitere Infos zu EDE und EMMA gibt es im Web unter Spreefreunde.

 

 

EMMA steht für Emotional Moments Much Appreciated (Foto: Spreefreunde)