Start Agenturen Sofortstart für digitales Eventformat EDE in der Automobilbranche

Sofortstart für digitales Eventformat EDE in der Automobilbranche

458

Die Berliner Agentur Spreefreunde platziert gerade das digitale Eventformat EDE auf dem Markt. Der erste Nutzer ist ein deutscher Automobilhersteller, der EDE Anfang Juni für ein Projekt mit mehreren tausend Teilnehmern nutzt.

„EDE kombiniert überraschenden Content und mitreißende Show-Acts zu einem zeitgemäßen Mix aus Live- und Digitalkommunikation, der sich beliebig skalieren lässt und dazu auch noch alle Module auf einer einzigen Plattform zusammenführt“, so Tim Krannich, Geschäftsführer der Spreefreunde.

Die Möglichkeiten von EDE reichen von der Registrierung der Teilnehmer bis zur Nachbereitung der Ergebnisse. Im Fokus stehen aber Aktivierung und Emotionalisierung für nachhaltige Kommunikationserlebnisse. „Wir verbinden Interaktion und Live-Content für eine zielführende Verknüpfung von analoger und digitaler Welt“, erläutert Tim Krannich. „Dazu gehören interaktive Keynotes mit VR- und AR-Support ebenso wie individuelle Avatar-Builder, überraschende Direct-Reaction-Effects oder auch Motion Graphics.“ Zur Umsetzung setzt die Berliner Agentur auf ein großes Kreativnetzwerk aus Regisseuren, Musikern, Designern, Illustratoren und Programmierern.

Mit EDE wollen die Spreefreunde das komplette Portfolio emotionaler Live-Kommunikation digital und virtuell abbilden, um so die üblichen Streuverluste durch Second-Screen-Effekte bei den Teilnehmern reiner Streaming-Events wirksam zu vermeiden. Zur Einführung bietet die Berliner Kreativagentur einen Proof of Concept an und verspricht eine maßgeschneiderte Customer Journey mit einer Reaktionszeit von 72 Stunden. „Wir möchten den Beweis für die Wirksamkeit von EDE bei individuellen Projekten antreten – kostenlos und unverbindlich“, meint dazu Tim Krannich.