Start News NapCabs am Airport in Frankfurt

NapCabs am Airport in Frankfurt

34

Reisende haben während ihres Aufenthalts am Flughafen Frankfurt nun erstmals die Möglichkeit, sich in Schlafkabinen zurückzuziehen. Drei dieser so genannten NapCabs stehen im Transitbereich B des Terminal 1 auf der Ebene 3 in unmittelbarer Nachbarschaft der Dachterrasse zur Verfügung. Das Angebot richtet sich an Umsteiger mit Aufenthalt, die sich ein wenig Ruhe und Privatsphäre abseits des Betriebs im Terminal gönnen möchten.

Die Module bieten auf einer Grundfläche von 4,2 Quadratmetern zweckmäßigen Komfort. Der Gast ist dort völlig ungestört, findet in seiner Kabine ein Bett, einen Arbeitsplatz und einen Sensorbildschirm zur Auswahl von Videos und Musik. Die Ausstattung umfasst eine individuell regulierbare Klimaanlage, Beleuchtung, USB-Ladestation und einen Internet-Anschluss. Die nächstgelegenen Duschräume zur Erfrischung vor der Weiterreise sind nur ein paar Schritte entfernt.

Die Mindestnutzungsdauer beträgt tagsüber zwei Stunden, zwischen 22 und 6 Uhr mindestens drei Stunden. Abgerechnet wird im Stundentakt. Während des Tages kosten 60 Minuten 15 Euro, über Nacht sind es stündlich zehn Euro – zahlbar per Kreditkarte, PayPal und Alipay. Die Kabinen sind rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr zugänglich. Ein Aufenthalt kann unter booking.napcabs.com vorausgebucht werden – bei Verfügbarkeit kann man die Kabinen aber auch spontan nutzen.

Betreiber ist napCabs Germany, die das Angebot auch in München und Berlin-Tegel betreibt. Das Unternehmen zeichnet für die Reinigung, Desinfektion und Wartung der Schlafkabinen verantwortlich zeichnet. Die Schlafkabinen sind eine Ergänzung zum bestehenden Übernachtungs- und Rückzugsangebot für Transitreisende am Flughafen Frankfurt. Seit 2017 gibt es bereits das Transithotel My Cloud im Fluggastbereich Z. Dort stehen 59 Zimmer zur Verfügung – buchbar ab einer Mindestaufenthaltsdauer von drei Stunden. Diese verfügen jeweils über ein separates Bad mit Dusche.

(English . . .)

Quellen: Flughafen Frankfurt, Business Travel