Start Digital mld digits stellt virtuellen Messestand vor

mld digits stellt virtuellen Messestand vor

65

Die Coronavirus-Krise zwingt viele Unternehmen dazu, über alternative Formen der Produktpräsentation nachzudenken. Das Münchener Unternehmen mld digits hat aus diesem Grund eine Anwendung entwickelt, mit der sowohl Produktportfolios virtuell präsentiert als auch Live-Kommunikation mit Kunden ermöglicht wird. Der virtuelle Messestand ist eine Software-Lösung, die auf Websites integriert wird. An einem individuell gestaltbaren und interaktiven 3D-Messestand können Produktportfolios erlebbar gemacht werden.

Innerhalb des Messestandes können sämtliche digitale Formate eingesetzt werden, etwa Virtual-Reality- oder Augmented-Reality-Apps, Animationen, Erklärvideos oder Texte.

Ein wichtiges Merkmal der Lösung ist, dass man im virtuellen Messestand mit Kunden oder Interessenten live interagieren kann, etwa zu festen Terminen oder während eines bestimmten Zeitfensters, in dem immer ein Ansprechpartner vor Ort ist. Dank einer integrierten Multiplayerlösung – bekannt aus dem Gamingbereich – können mehrere Teilnehmer an synchronisierten Bildschirmen das virtuelle Modell erleben. Der Standbesucher bekommt in einem direkten 1:1-Kontakt über Audio und Video die virtuelle Produktpalette vom Ansprechpartner präsentiert.

Insgesamt wird der virtuelle Messestand damit zur interaktiven und multimedialen Komplettlösung, die im digitalen Raum für eine persönliche und unterhaltsame Atmosphäre sorgt. Mehr zum virtuellen Messestand von mld digits