Start Digital Mainzer Kongressgesellschaft schafft eigene Marke für digitale Formate

Mainzer Kongressgesellschaft schafft eigene Marke für digitale Formate

28

Mit der neuen Marke „mainzplus digital – powered by wikonect“ schafft die Kongressgesellschaft mainzplus Citymarketing gemeinsam mit der Agentur wikonect ein neues Produkt zur Entwicklung und Vermarktung digitaler beziehungsweise hybrider Kongress- und Tagungsformate.

Ziel ist es, einen Event physisch in den Veranstaltungsräumen der Rheingoldhalle, Kurfürstliches Schloss, Frankfurter Hof oder KUZ Kulturzentrum Mainz stattfinden zu lassen – mit Live-Teilnehmer vor Ort und Online-Teilnehmern via Tablet, Smartphone, Notebook oder PC – inklusive Interaktionen in Echtzeit mit weiteren Teilnehmern und Referenten.

Damit soll Organisatoren eine optimale Beratung und Betreuung bei der Umsetzung digitaler Veranstaltungsformate geboten werden. Konkret sind unter anderem Studio- und Live-Produktionen für Konferenzen, Events, Tagungen und Messen möglich. Außerdem übernehmen mainzplus Citymarketing und wikonect die gesamte Planung und Inszenierung eines Live-Events inklusive Studio- und Setbau. Eine eigene mobile Bildregie kann in kurzer Zeit an jedem Produktionsort eingesetzt werden. Kamera-Signale lassen sich für die spätere Bearbeitung und den Schnitt in allen Qualitätsstufen aufzeichnen. Zudem ist eine Übertragung aller Inhalte vom Produktionsort möglich – Übertragungswagen stehen jederzeit zur Verfügung.

Am 17. Juli wurde das hybride Eventkonzept erstmals erfolgreich realisiert. 100 Veranstaltungsteilnehmer trafen sich vor Ort im Gutenbergsaal der Mainzer Rheingoldhalle – die restlichen 300 Teilnehmer wurden digital per Live-Stream zugeschaltet.