Start News Über 670 #LightItInRed-Illuminierungen in Großbritannien

Über 670 #LightItInRed-Illuminierungen in Großbritannien

38

Bei der #LightItInRed-Kampagne wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag über 670 Gebäude, Denkmäler, Sehenswürdigkeiten und Bauwerke in ganz Großbritannien in „Emergency Red“ beleuchtet, um auf die enormen Herausforderungen in der Veranstaltungsbranche aufmerksam zu machen.

Die Aktion wurde innerhalb einer einer Woche von Steven Haynes von Clearsound Productions und Phillip Berryman vom The Backstage Theatre Jobs Forum organisiert und erwies sich als großer Erfolg. Beteiligt haben sich Theater, Kunstzentren, Veranstaltungsorte für Live-Musik, technische Produktions- und Vermietfirmen sowie Einzelpersonen und Freiberufler aus der Eventbranche.

Am Vorabend der Veranstaltung kündigte die britische Regierung bereits ein Finanzhilfepaket für Kunst und Kultur in Höhe von 1,57 Milliarden Euro an, das unter anderem Veranstaltungsorte für Live-Musik umfasst und von allen begrüßt wurde. Offen ist noch, wer genau davon profitieren wird und ob die riesige Infrastruktur von Unternehmen und Dienstleistern berücksichtigt wird, die an der Planung und Umsetzung von Messen und Veranstaltungen beteiligt sind.

„Shows und Veranstaltungen wurden im März abrupt eingestellt, und wir haben noch keine Roadmap oder einen Zeitplan für den Neustart erhalten“, erklärte Steven Haynes. „Dies macht es Unternehmen nahezu unmöglich, ihr Überleben zu planen. Wir hoffen, dass unser Appell entsprechende Auswirkungen hat und dazu beiträgt, dass die Politik jetzt die Bedeutung der Veranstaltungswirtschaft erkennt. “

Für ihr Projekt ließen sich Steven Haynes und Phillip Berryman von der Aktion „Night of Light“ in Deutschland inspirieren.