Start Locations 5plus1 überzeugt Behörden mit Hygienekonzept für Eisbachstudios

5plus1 überzeugt Behörden mit Hygienekonzept für Eisbachstudios

544

Die Kooperation 5plus1 kann mit einem ausgefeilte Hygienekonzept wieder mit Events in den Münchener Eisbachstudios starten.

Darauf haben sie lange und viel Ausdauer hingearbeitet. „Wir wollten einfach wieder starten und mit uns eine ganze Reihe namhafter Unternehmen in der Region, die nur darauf gewartet haben, mit Corporate Events die Wirtschaft wieder anzukurbeln“, so der Sprecher der Münchner Kooperation 5plus1, Thomas Schrey. Deshalb hat sie ein ausgefeiltes Hygienekonzept für die Eisbachstudios im Münchner Osten entwickelt, das schließlich auch die Behörden auf allen Ebenen überzeugt konnte. Das Konzept wurde genehmigt. 5plus1 kann sofort loslegen und in den Eisbachstudios Indoor-Firmenveranstaltungen mit bis zu 200 Personen planen und durchführen.

„Wir sind Vorreiter für die ganze Branche, die nun von unserem Hygienekonzept profitiert. Damit haben wir dazu beigetragen, dass wirtschaftliche Veranstaltungen überhaupt wieder möglich sind. Aber es war schon ein Kraftakt, bis wir endlich soweit waren“, so Bastian Elbauer, Geschäftsführer der Agentur Von Grün zu Blau.

Um schlagkräftig zu sein und in Corona-Zeiten umfassend und professionell aufgestellt zu sein, hat sich die interdisziplinäre Gruppe von erfahrenen Spezialisten aus der Veranstaltungsbranche, unterstützt von einem Mediziner, zur strategischen Allianz 5plus1 zusammengefunden. Dazu gehören die Von Grün zu Blau GmbH, Audio Concept GmbH & Co. KG, Sinnesfreunde GmbH, Fusion Event GmbH und die Praxis Dr. Frühwein und Partner. In Hoch-Zeiten beschäftigen sie zusammen rund 400 Mitarbeiter, vom Festangestellten über Minijobber bis hin zu Studierenden. Sie bieten alle Dienstleistungen aus einer Hand: Agentur, Technik, Catering und Ausstattung.

Gemeinsam haben sie für die Eisbachstudios im Münchner Osten ein Hygienekonzept entwickelt, das alle Anforderungen der Corona-Schutzverordnungen erfüllt. 5plus1 verfügt über ein umfassendes Konzept für Räumlichkeiten, Personal, Publikum und lebensmittelstrenge Vorgaben. „Unabhängig davon, welche Lockerungen eintreten oder ob bei einer möglichen zweiten Corona-Welle die Hygienevorschriften wieder verschärft werden, unser Konzept greift immer“, so der Sprecher. Konkret sind das:

  • Angepasste Bestuhlungskonzepte, die den vorgeschriebenen Sicherheitsabstand zwischen den Teilnehmern garantieren
  • Individuelle Risikobewertungen vor jeder Veranstaltung zur Sicherstellung aller notwendigen Maßnahmen
  • Handdesinfektionsspender an den wichtigen strategischen Orten
  • Reinigungskonzept mit der Nutzung von antiviral wirkenden Mitteln
  • Hygiene-Kit inklusive Mundschutzmaske und Handdesinfektion für Gäste
  • Zutritt zum Veranstaltungsgelände nur für registrierte Teilnehmer nach Ausweiskontrolle und kontaktloser Körpertemperaturmessung
  • Bereitstellung DSGVO-konformer Besucher-Registration zur vollständigen Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten.